Irishfolkmusic.de zhlt Besucher seit dem 16.01.2007.

 

 

 

Die Gruppe FIDDLERS GREEN - Irish Folk Music fand sich im Herbst 1981 aus dem gemeinsamen Interesse von vier Musikern aus Rothenburg ob der Tauber an irischer Folklore zusammen, nicht zuletzt wohl deshalb, weil diese Art der Folkmusik der Ursprung vieler anderer Musikrichtungen ist.

Das unverwechselbare Klangbild der Gruppe ist geprägt von sehr traditionsreichen irischen Instrumenten wie Fiddle (Walter Mayer), Tin Whistle, Bodhran (Volker Gerlinger), Gitarren, Akkordeon, Banjo, Mandoline oder einer keltischen Harfe (Jürgen Groß), aber auch von „modernen" Instrumenten wie z.B. einem E-Baß (Wolfgang Kuntzsch). In Verbindung mit mehrstimmigem Gesang ergeben sich interessante Arrangements und ein breit gefächertes Repertoire. Einfühlsame Balladen wechseln ab mit Liedern von Whiskey, Liebe und Abschied, sowie den schon immer besungenen Auseinandersetzungen mit dem Nachbarn England. Ebenso finden sich Lieder von Auswanderern, die aus immer größer werdender Armut ihr Land verließen und selten woanders bessere Bedingungen fanden. Daneben setzt sicherlich eine Reihe von rasanten "jigs und reels", also irischen Tänzen, Höhepunkte an einem feucht-fröhlichen oder auch besinnlichen Pub-Abend, an dem die Gruppe bevorzugt auftritt.

FIDDLERS GREEN - Irish Folk Music ist nach 34 Jahren weit über ihre fränkische Heimat hinaus bekannt, nicht zuletzt auch in Irland selbst, wo die Musiker am FLEADH CHEOIL -Festival in Sligo begeisterte Zuhörer fanden. Auch sind die LP und die CD „Puzzle" (inzwischen vergriffen) erschienen. Die aktuelle CD „Lost Pieces" ist vor allem bei Konzerten erhältlich .

 

 

 

Copyright 2007 bis 2017 by SmilySites Webdesign